Hockerentwurf "Mignon". Design: Jörg Quintern, Studio Ei

Mignon

Dinge, die uns berühren und in deren Gegenwart wir uns wohlfühlen, lassen wir schnell zu persönlichen Artefakten werden. Dabei können es das Erscheinungsbild, das verarbeitete Material oder die an das Objekt verknüpfte Erinnerung sein, die dieses Ding für uns zu etwas Besonderem machen.

Bei der Entwicklung dieses Sitzmöbels stand ein solches Objekt im Mittelpunkt. Durch die gestalterische Neuinterpretation wurde dieses zu einem neuen Mignon (veraltet: Liebling, Günstling).  

Dieses Möbel  lässt sich sowohl zum Sitzen, aber auch als kleines Beistelltischchen verwenden. In jedem Fall schonen die hölzernen Füßchen dabei den Fußboden. Hat man gleich mehrere Mignons, dann lassen sich diese bei Nichtverwendung leicht übereinanderstapeln.

Das Stahlgestell tritt in zwei verschiedenen Varianten auf: aus rohem Stahl oder vernickelt. 

Design Jörg Quintern, Material: Stahl und Esche, Maße: 35 cm x 35 cm x 45 cm